STARTUPS

Das Motto unserer Kanzlei „Ideen · Gestalten“ kommt natürlich ganz besonders auch bei der Beratung von Firmenneugründungen zum Tragen, damit aus einem "starting up the business" nicht ganz schnell ein "closing down the shop" wird.

Wir analysieren gemeinsam mit unseren Mandanten ausführlich alle Geschäftsideen, Geschäftsmodelle und Business-Pläne. Dabei verstehen wir uns als kritischer und zugleich ehrlicher Berater und Partner - raten also durchaus schon einmal von einer Umsetzung ab. Stimuliert uns der Optimismus, der mit einer neuen Geschäftsidee einhergeht, gestalten wir - auf Grundlage detaillierter Kenntnis des Konzepts - alle erforderlichen Verträge (gesellschaftsrechtlich, arbeitsrechtlich, vertriebsrechtlich, marken- und lizenzrechtlich etc.). Unsere Mandanten wissen, dass wir die Vereinbarungsinhalte (mit den startup-typischen Vestingklauseln, Good Leaver-/Bad Leaver-Bestimmungen, Call-/Put-Konstruktionen, Tag Along- und Drag Along-Abreden etc.) individuell auf ihre Bedürfnisse zuschneidern. Vor allem helfen wir aber auch bei der Finanzierung und beraten umfassend im Tagesgeschäft unserer gemeinsamen Babys.

Die Entwicklung von Startups läuft regelmäßig nie ganz so ab, wie ursprünglich geplant. Startups (und gerade solche an der Schnittstelle zwischen "Old Economy und New Economy") entwickeln recht oft eine unglaubliche Dynamik. Bei erforderlichen "Nachjustierungen" helfen wir - nicht nur juristisch, sondern auch mit unseren Netzwerken. So gelingt es den Gründern, beispielsweise durch Erwerb anderer Unternehmungen ihre Geschäftstätigkeit im In- und Ausland weiter auszubauen oder durch Anteilsveräußerungen zu attraktiven Multiples den Lohn für ihre Mühen einzufahren.